Die Eselschule

Esel sind wundervolle, hochsensible Wesen, vor allem lehren sie uns Geduld - denn sie leben nach dem Überlebensprinzip Vorsicht. Situationen, die sie nicht einschätzen können werden sorgfältig „überlegt“.

Erst wenn sie Vertrauen haben und dazu bereit sind, machen sie den nächsten Schritt. Das bringt ihnen zwar einen schlechten Ruf ein, sie seien widerspenstig und stur, tatsächlich jedoch, hat ihnen dieses Konzept viele Mio. Jahre das Überleben gesichert.

Sie sind Individualisten und schließen sich zu „Interessengemeinschaften“ zusammen, wo sie tiefe Freundschaften eingehen.

Sie erkennen Autoritäten nur an, wenn sich diese als vertrauenswürdig und zuverlässig erweisen.

Esel sind als "Befehlsempfänger" ungeeignet, sind aber gerne bereit in win/ win Situationen mitzuentscheiden.

Sie haben ein ausgeprägtes Gefühl für Fairness und gute Führung.

Durch ihr ruhiges, freundliches und vor allem sicheres Wesen sind Esel der ideale Lernpartner für Kinder und Menschen, denen große Tiere unheimlich sind.

Diese Eigenschaften möchten wir in der Eselschule erkennen, üben und fördern.

Meine Esel-Herde ist seit 10 Jahren in der pädagogischen Arbeit, gut ausgebildet, individuell gefördert und jeder Esel für sich etwas ganz besonderes.


     

LISA                    HUPSI                  SANDRO        und    MAX


für mehr Infos bitte auf den Esel-Namen klicken.


Die Eselschule bietet Einzel-Sessions, Zeit für Paare, Seminare, Vorträge

und Beratungen bei Eselhaltern vor Ort an.

mehr Infos unter Kurse und Termine.

Was uns von anderen Anbietern unterscheidet:

Eselführerscheine, Wanderungen und Esel-Spassprogramm werden inzwischen überall angeboten.

was uns und unseren Führerschein besonders macht:
Bevor Sie als Laie ein Fahrzeug führen oder den Umgang mit Pferden erlernen würden Sie mehrere Stufen der Ausbildung durchlaufen. Sie würden sozusagen "von der Pike auf " lernen.
 
Wissen, Vertrauen, Körperspache, Signale, Balance und das was wir: "freihändig führen" nennen.

Niemand würde auf die Idee kommen, Sie in der ersten Fahrstunde mit einem Auto völlig alleine losfahren zu lassen.

Bei einem Eselführerschein ist am anderen Ende des Seils ein Lebewesen ( keine Maschine ) am Lernen beteiligt. Mir ist gute, artgerechte Ausbildung und Spass beim Lernen ein ganz wichtiges Anliegen, für beide Seite- Esel und Mensch.

Meine Esel bilden seit 10 Jahren Menschen am anderen Ende des Seils zu feiner Körpersprache und guter Kommunikation aus. 
Esel sind strenge, konsequente und gute Lehrer.
Mit einer wahren "Eselgeduld" sind mit ganzem Herzen dabei- es für uns "gut" zu machen. Dafür bemühen sich meine Kunden im Gegenzug - es für den Esel gut zu machen- aus Überzeugung und dann ist für uns Tierschutz selbstverständlich.


Die "Eselgewerkschaft" wacht über gute Arbeitsbedingungen, körperlich, psychisch und emotional.

So entsteht also eine WIN/ WIN Situation und meine Herde hat auch nach 10 Jahren noch viel Spass an vielen verschiedenen Menschen und daran sich täglich neu auf eine Begegnung einzulassen.

In diesem Prozess des täglichen "miteinander lernens" steckt viel Erfahrung, unzählige Trainingsstunden und ein hoher Anspruch an mich und meine Herde.

Wir sind nicht interessiert an schnellen Events oder kurzfristigem Erfolg mit Kick.

Wir - meine Esel und ich - möchten Persönlichkeiten entwickeln, Charakter stärken, Menschen und Esel aufblühen und wachsen sehen und nachhaltig Lebensqualität verbessern.

Wir haben viel Spass an Entwicklung, ausprobieren, Fehler machen, über uns selbst lachen, dazulernen, neu starten, durchhalten und nochmal versuchen.

So wächst in kleinen Schritten Vertrauen, Selbstbewusstsein, Empathie, Zufriedenheit, Achtsamkeit und Respekt und dann ist für mich erst einmal die Welt in Ordnung.


      
in diesem Sinne: herzlich willkommen in meiner Welt.