Die Eselschule

"Wenn ich wüsste wo der Weg mich hinführt - 
würde ich ihn immer den Eseln anvertrauen." Elke Willems


Die Eselschule hat sich verändert.

2017 hat das Schicksal mit mir und meinem Leben

eine andere Wendung genommen als geplant.



Die Liebe meines Lebens hat den Platz an meiner Seite verlassen
und ist nun mein Schutzengel - so wie er das immer war.

Meinem Mann Friedhelm verdanke ich vieles von dem, was ich heute kann und bin.
Ohne ihn wäre auch meine Eselarbeit und die Eselschule nicht denkbar gewesen.

Wir haben 28 Jahre intensives Leben miteinander geteilt und mit und an den Eseln sind wir gewachsen. Jeder auf seine Art und auf ganz unterschiedliche Art und Weise.

Für all das bin ich unendlich dankbar und fühle mich vom Leben reich gesegnet.



Seit Januar 2018 bin ich nun alleine.
Krankheit, Pflege und Tod haben ihren Tribut gefordert und ich musste mich und meine Ressourcen neu sortierenSchweren Herzens musste ich die Herde verkleinern und habe mich von drei Eseln getrennt.
Die Suche nach geeigneten Plätzen war nur mit viel Hilfe und Unterstützung aus der Eselcommunity zu bewerkstelligen auch dafür an dieser Stelle nochmal ein Danke.

2018 Max, der zu meinem Mann Friedhelm gehörte hat nach einer Übergangszeit auf der Loreley durch die Noteselhilfe einen guten Platz mit anderen Esel-Oldies gefunden. Sehr passend für ihn.

Lisa und Hupsi haben mir in der schlimmen Zeit nach Friedhelms Tod noch eine Weile beigestanden und sind dann im Juni in die Praxis am Aktivhof Oelsberg umgezogen.

2020 im Februar ist dann mein Seelenesel Sandro überraschend an einer Kolik gestorben, einen Monat vor der Corona Pandemie. Zum ersten Mal seit 50 Jahren bin ich ohne eigenes Tier. 

2022
So bin ich mit viel Loslassen und Abschiednehmen irgendwie bisher "heil" durch den Sturm der schwierigen Zeiten gesegelt.

Ich darf weiterhin mit den großartigen Eseln meiner Kollegen und Kooperations-Partner*innen arbeiten, ohne die momentan große Belastung und Verantwortung für eigene Tiere tragen zu müssen.

Danke an die wunderbaren Lebewesen mit den langen Ohren und dem großen Herzen,
die täglich mein Leben bereichern

Was für ein Glück und DANKE an Alle,
die mir im Alltag und in der Zusammenarbeit
so selbstverständlich ihre Tiere anvertrauen.
Ohne Euch wäre das alles nicht möglich.

2022
und nach einer wirklich guten Winterpause gehts nun mit frischer Kraft in den Winter / Frühling 2022



Hugo und Anton

(Miraculous)
Mira


 
Kenny

und Kojack
in der Lühlerheide


Taccito bei Eselgedöns

Taccito, Bella, Banulo, Aron und Olli


und alle anderen ...